Referenz: Universität Hamburg

Displays in zahlreichen Größen und mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen bündeln die Inhalte von mehr als 50 angeschlossenen Redaktionsverantwortlichen.

Digitales Schwarzes Brett für Studenten und Mitarbeiter

Was wurde umgesetzt?

Die Universität Hamburg hat zahlreiche Standorte, unterschiedliche Interessenslagen und verschiedene Informationsquellen in einem stetig wachsenden, anspruchsvollen Digitalen Kommunikationskonzept vereint. Displays in zahlreichen Größen und mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen bündeln die Inhalte von mehr als 50 angeschlossenen Redaktionsverantwortlichen.

Die größte Herausforderung besteht darin, dem beinahe ausschließlich jungen Publikum einen Kommunikationskanal zu präsentieren, welcher einen echten Mehrwert bietet und entsprechend akzeptiert wird. 

In der modern umgebauten Bibliothek substituieren multimediale Informationen die klassischen Botschaften der klassischen Schwarzen Bretter.

Welche Besonderheiten bietet das System?

    • Die Peripherie der aktuellen und zukünftigen Redakteure ist enorm groß und wird sich in der Zukunft flexibel entwickeln, weswegen das Digital Signage System ein sehr detailliert anpassbares Redaktionssystem beinhalten muss
    • Die Anzahl an Fremdsystemen ist enorm (Buchungs- und Ressourcenprogramme) und diese Informationen müssen über individuell programmierte Schnittstellen automatisiert ins System übertragen und auf grafisch gestalteten Templates ausgespielt werden
    • Die IT-Sicherheits-Vorgaben der Universität sehen vor, dass die Displays bzw. die dahinter liegende Player-Logik, welche über Netzwerkzugriff verfügen, stets über eine zentrale Konsole überprüf- und administrierbar ist 
    • Die Ausgaben für ein Digital Signage System sind nicht unerheblich und auch die laufenden Kosten für Service und Support sind spürbar, deswegen muss die Möglichkeit bestehen, den Content externer Werbepartner auszuspielen und voll automatisiert abzurechnen
    • Die architektonischen und baulichen Begebenheiten der unterschiedlichen Faktultäten erfordern sehr individuelle Halterungssysteme sowie erfahrene Monteure, um das System nachhaltig und sicher in Betrieb zu bringen
    • Die Sicherheitslage in einer Metropole wie Hamburg ist teilweise kritisch, sodass die genutzte Hardware sowohl vor Vandalismus als auch vor Diebstahl geschützt sein muss     

Referenzen

>>> Berufsgenossenschaft (VBG):

> Deutschlandweites Mitarbeiterinformationssystem

Ganze Referenz lesen

>>> comdirect Bank AG 

> Standortübergreifendes Mitarbeiterinformationssystem

Ganze Referenz lesen

>>> Universität Hamburg

> Digitales Schwarzes Brett für Studenten und Mitarbeiter

Ganze Referenz lesen

Zeit für einen offenen Austausch

Durch unsere langjährige Erfahrung und die technische Expertise aus zahlreichen, umgesetzten Projekten garantieren wir Ihre beste Lösung zum besten Preis. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail, inklusive einer kurzen Projektbeschreibung. Ob direkte Beschaffung oder Ausschreibung, wir unterstützen Sie.

Ihr Ansprechpartner:

Jürgen Dorn
Geschäftsführer
+49 (0)40 466 559 31
kontakt@digitalsignagekompass.de