INTERAKTIVES SCHWARZES BRETT

Professionell installierte Displays, ganz gleich ob passiv oder interaktiv, ermöglichen Unternehmen eine positive und individuelle Kommunikation mit Mitarbeitern und Gästen. Passgenau und zielgruppenspezifisch.

Jeder Fachabteilung muss entsprochen werden!

Was in der Theorie einfach klingt, entpuppt sich während des Evaluations- und Beschaffungsprozesses oftmals als schwierige Aufgabe, da innerhalb des Unternehmens den Anforderungen zahlreicher Fachabteilungen entsprochen werden muss:

  • Die IT-Verantwortlichen müssen das neue System in die bestehende IT-Infrastruktur integrieren, ohne die Sicherheit des Unternehmens zu gefährden und dies unter Wahrung der ohnehin schon knappen personellen Ressourcen
  • Die Kreativ-Verantwortlichen (Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Kommunikation) müssen ein nachhaltiges Kommunikationskonzept entwickeln und sicher sein, dass dieses auch dargestellt und ausgespielt werden kann
  • Die Brandschutzverantwortlichen müssen sicher sein, dass die neu eingeführte Technik keine Fluchtwege einschränkt und bestehende Standards nicht beeinträchtigt werden
  • Die Einkaufsabteilung möchte neben einem guten Einkaufspreis und niedrigen langfristigen Kosten die unternehmensinternen Standards für geschäftliche Beziehungen mit Lieferanten gewahrt wissen
  • Die Anwender des Systems wünschen sich eine ausgeprägte Funktionstiefe bei gleichzeitig einfacher Bedienung
Mitarbeiterinformationssystem der comdirect bank AG: Passive und Interaktive Digital Signage Systeme vernetzen Besucher sowie Mitarbeiter unterschiedlicher Abteilungen.
Informations- Begrüßungs- und Wegeleitsystem - Die Installation der Berufsgenossenschaft (VBG) ist deutschlandweit skalierbar und bereit für die Zukunft.

Diese Liste an Verantwortlichkeiten ließe sich weiter fortführen, aber jede Organisation funktioniert nach eigenen Grundprinzipien und innerhalb fester, individueller Strukturen, sodass es die eine Digital Signage Lösung nicht geben kann.

Der Digital Signage Kompass ist kein Entwickler einer eigenen Software und auch kein Hersteller von Hardware, sodass wir im Sinne des Kunden die beste Lösung zum besten Preis filtern und anbieten. Ohne Vertriebsdruck kümmern wir uns zunächst um die Grundbelange und Anforderungen des Interessenten und arbeiten Hand in Hand mit Ihnen das beste Informationssystem aus. Was für den einen Kunden die Ideallösung darstellt, entpuppt sich für den anderen Kunden als nicht umsetzbar, obwohl die Grundvoraussetzungen auf den ersten Blick gleich erscheinen.

Auf die richtigen Fragen kommt es an!

Die einzelnen Fachabteilungen müssen dabei unter anderem folgende, grundsätzliche Fragen beantworten:

  • IT-Verantwortliche: Server inhouse und fest installiert oder Cloud? Player auf Windows Basis oder reine IP-Player? Sicherheitsrichtlinien? Versionshistorie? Freigaben? Update- und Wartungsintervalle?
  • Kreativ-Verantwortliche: Medieninhalte flexibel darstellbar? Existieren inhaltliche Erweiterungen? Rechtemanagement anpassbar? Templates bereits vorhanden? Interaktive Inhalte möglich? Fremdsysteme integrierbar?
  • Brandschutzverantwortliche: Welche Feuerschutzklasse / Brandlast ist möglich und notwendig? Fluchtwege beeinträchtigt? Gesetzeskonforme Umsetzung möglich? Anschaffung notwendig? Geeignete Montagepunkte?
  • Einkaufsabteilung: Angebotspreis? Gesamtanschaffung oder Einzelanschaffung? Ausschreibung? Langfristige Kosten? Versteckte Kosten? Einhaltung von Normen? Zahlungsbedingungen? Exitstrategie?
  • Anwender: Einfache Nutzung? Welche Funktionen? Wie erweiterbar? Was tun im Falle einer Fehlermeldung? Weitere Nutzer? Anpassung der Rechte? Erweiterung der Funktionalitäten? Erweiterung des Systems?

Diese kurze Auflistung an Fragen ist exemplarisch und ließe sich noch lange fortführen. Klar wird, dass es lediglich durch eine neutrale Herangehensweise an die individuellen Grundvoraussetzungen Ihres Unternehmens möglich ist, allen Fachabteilungen und allen relevanten Fragestellungen zu entsprechen und somit ein nachhaltig erfolgreiches Mitarbeiterinformationssystem umzusetzen.

Referenzen

>>> Berufsgenossenschaft (VBG):

> Deutschlandweites Mitarbeiterinformationssystem

Ganze Referenz lesen

>>> comdirect Bank AG 

> Standortübergreifendes Mitarbeiterinformationssystem

Ganze Referenz lesen

>>> Universität Hamburg

> Digitales Schwarzes Brett für Studenten und Mitarbeiter

Ganze Referenz lesen

Zeit für einen offenen Austausch

Durch unsere langjährige Erfahrung und die technische Expertise aus zahlreichen, umgesetzten Projekten garantieren wir Ihre beste Lösung zum besten Preis. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail, inklusive einer kurzen Projektbeschreibung. Ob direkte Beschaffung oder Ausschreibung, wir unterstützen Sie.

Ihr Ansprechpartner:

Jürgen Dorn
Geschäftsführer
+49 (0)40 466 559 31
kontakt@digitalsignagekompass.de